Dienstag, 19. Juni 2012

Statement des Tages

Mein "Statement des Tages" lautet:


"Nicht die äußeren Umstände entscheiden über Erfolg oder Misserfolg, sondern deine Art und Weise, wie du damit umgehst. 
Heute entdeckst du in jeder Schwierigkeit eine Chance."


Go for it- nutze diese Chance und mache das Beste draus ♥


Xoxo Kina

Montag, 18. Juni 2012

Zu Gast bei der Pressekonferenz und dem Dreh zur "Banklady"

Wow, der letzte Post scheint sich gut verbreitet zu haben laut meiner Statistik. Danke für eure Unterstützung 


Hier ein Thema das für den ein- oder anderen sicher auch interessant sein wird.


Letzte Woche fragte mich mein Chef ob ich nicht Lust hätte auf die Pressekonferenz der "Banklady" im Safari zu kommen, die "Banklady" ist ein deutscher Spielfilm, der 2013 in die Kinos kommen wird. Wer noch ein bisschen mehr darüber lesen möchte, schaut am besten unter http://www.filmstarts.de/kritiken/199250.html vorbei. Aufjedenfall war es mal sehr interessant zu sehen wie solch eine Pressekonferenz überhaupt abläuft und wie viel Arbeit hinter einem Dreh nun wirklich steckt. 
Ich weiß gar nicht wie man die ganzen Leute an so einem Filmset tituliert, aber ich kann euch eins sagen, so viele nervöse und hektische Menschen aufeinmal habe ich noch nie gesehen. Haufenweise Fachausdrücke, Namen und Gläser flogen durch den Saal was das Zeug hielt, ich war lange nicht mehr so unruhig wie vorhin. Als ich dann noch unbewusst im Bild saß und die Kamera in meine Richtung filmte, verzog ich mich kleinlaut in die Ecke an der Bar. Plötzlich kam eine Frau zu mir: "Eyy du, zieh mal die weiße Jacke aus, die passt nicht ganz in den Stil der 60'er Jahre." Eine andere fummelte schon an meinen Haaren rum. Bis ich aber mal zu Wort kam und sagen konnte, dass ich gar nicht zum Set gehöre und in echt dort arbeite, dauerte auch eine gewisse Weile. Die Leute haben einen nichtmal ausreden lassen, sondern mich immer nur umgesetzt weil die Platz zum drehen brauchten und dachten ich gehöre dazu :D. War aufjedenfall eine Erfahrung wert, aber Schauspielerin wöllte ich nicht unbedingt sein, dann lieber eine abgef*Ckte Stripperin vom Kiez =).







Statement des Tages:


"Übergibst du anderen die Verantwortung für dein Leben, dann bist du hilfloses Opfer.
Trenn dich heute von allen Schuldzuweisungen und du wirst zum Gestalter deines Erfolgs."



Xoxo Kina

Sonntag, 17. Juni 2012

It Is How It Is


Moin Moin,


die Damen unter euch werden mich was dieses Thema angeht sicherlich besser verstehen als jeder Mann.
Kennt ihr das?! Ihr chillt in der Bude rum und aufeinmal bekommt ihr einen "Veränderungs- Flash"?! Ich meine, ihr guckt einfach doof durch die Gegend und denkt "Arghh, wäre das jetzt so, säh auch ganz cool aus.. oder so?!" so völlig aus dem Nichts?! Drei dieser "Veränderungs- Flash's" hatte ich heute Morgen. Um auf jeden einzeln einzugehen müsst ihr euch ein bisschen Zeit zum lesen nehmen,...


Wie jeden Sonntag, habe ich mal wieder Dvd geschaut und ein Glas Wein getrunken. Ich liebe Horrorfilme und Filme mit denen Ich mich identifizieren kann. Einer dieser Filme ist:


BURLESQUE


Im Internet liest man diese Handlung:
Ali Rose ist eine Kleinstadtkellnerin mit einer besonders starken Stimme. Um ihrer Armut zu entkommen, kündigt sie ihren Job und geht nach Los Angeles. Als sie zufälligerweise auf die Burlesque-Lounge, ein majestätisches, aber marodes Theater, stößt, findet sie dank des Barkeepers Jack zunächst einen Job als Kellnerin. Ihr Wunsch, auf der Bühne zu stehen, stößt bei der Inhaberin Tess zunächst auf Ablehnung. Nach und nach gelingt es ihr jedoch, Tess von sich zu überzeugen. Dank ihrer spektakulären Stimme, die durch die Sabotage einer Mittänzerin erst auffällt, wird sie schließlich zum zentralen Star des Ensembles und rettet durch ihren Einsatz zuletzt auch den von Verkauf und Abbruch bedrohten Laden.

Meine würde in Kurzfassung so sein:
Kina Kolada ist ein Dorfmädchen mit einer besonders starken Neigung zur Erotikbranche. Um ihrer Armut zu entkommen, kündigt sie ihren Job und geht nach Hamburg. Als sie zufälligerweise auf das Safari, ein majestätisches, aber marodes Nachtcabaret, stößt, findet sie dank des Portières Thomas einen Job als Stripperin. Ihr Wunsch, auf der Bühne zu stehen, stößt bei den Wällern zunächst auf Ablehnung. Nach und nach gelingt es ihr jedoch, die Wäller von sich zu überzeugen. Dank ihrer spektakulären Art, die durch den Blog erst auffällt, wird sie schließlich zum zentralen Star des Westerwaldes :D hahaha.

Ist das nicht lustig?! Leider ist es zum Teil wahr, die Leute machen mich zum Mittelpunkt Ihres Lebens, anstatt sich um Ihren Kram zu kümmern. Ich denke jeder lebt nur einmal und sollte sein Leben in vollen Zügen genießen, denn man weiss nie wann schluss mit Leben leben ist. Ich bin 19 Jahre jung, sehe gut aus und kann damit auch Geld verdienen. Wenn mir es doch Spaß bringt?! Ich bin dadurch doch kein schlechterer Mensch, Ich mache das was mir gefällt und was Ich für richtig halte. Solange Ich niemandem damit schade sollte man mein Leben bitte mir überlassen. Ich finde es schön, das meine Eltern mittlerweile hinter mir stehen und sagen: "Hey, Du gehörst egal was Du machst immer zu Uns, Du bist ein Teil von Uns und Wir unterstützen Dich wo Wir nur können, denn Du bist unsere Tochter!" Glaubt mir, das war mal ganz anders. Auf dem Land bist du verloren wenn du nicht nach Prinzipien lebst. Siehe Jordan- jeder redete schlecht über Sie, da platinblondes Haar, künstliche Wimpern, gemachte Brüste und Tattoo's Alltag waren. Sie gehörte wohl mehr zur Subkultur als zur Norm. Ich mochte Ihr oberflächiches Aussehen und das große Herz mit viel Liebe für's Detail. Ich glaube keiner kannte mich so gut wie Sie, liebte mich so wie Sie, verletzte mich so wie Sie, verstand mich so wie Sie und trat mir in den "Bumbum" so wie Sie- irgendwie war SIE einmalig.
Jordan und Ich waren wie eine Seele in zwei Körpern, Wir hatten meistens die gleichen Ansichten, den gleichen Geschmack und viele gemeinsame Ideen für die Zukunft. Wir lebten in Unserer Welt und was die anderen Leute dachten und sagten war uns egal. Im Mai 2011 zog Sie in's BB- Haus ein und wurde deutschlandweit bekannt, das heißt, jeder war aufeinmal Ihr bester Freund oder alter Bekannter. Man siehe wie oberflächlich diese Menschheit doch ist. Einen Großteil meines jetzigen Lebens habe Ich Jordan zu verdanken, denn Sie hat mich zu der Person gemacht, die Ich jetzt bin- abgef*Cktanspruchsvoll und zielstrebig. Nur so kommst Du wirklich weit im Leben! Verfolge straight deine Ziele, das heißt nicht das Du keine guten Charakterzüge haben kannst, im Gegenteil, Du musst einfach nur lernen auch mal an Dich zu denken und nicht daran was andere von dir erwarten ;).

"Look forward and not back. 
Do what u want and stand by it.
Because only u live that Life!"

Das war "Veränderungs- Flash" Nummer eins, der sich zwar in der Vergangenheit abspielte aber immernoch viel von Bedeutung für mich ist.
Im Leben wird es immer Veränderungen geben, du lernst immer neue Leute kennen, es werden auch immer welche gehen, aber der einzige Mensch der dir immer treu bleibt, bist du selbst und deswegen ist es auch wichtig das du dich selbst liebst, um anderen Liebe schenken zu können.

"Veränderungs- Flash" Nummer zwei fasse ich kurz! 
Eingekuschelt im Bett schaute ich durch meine Wohnung, die derzeit noch weiß gestrichen ist, aber mit ganz vielen pinken und lila Accessories doch recht farbenfroh wirkt. Dennoch habe ich beschlossen Farbe und Muster an die Wand zu bringen. Ich werde mir bei Ebay Leoparden Tapete bestellen und den Rest in pink streichen. Werde wenn es soweit ist, natürlich alles bildlich festhalten.


Nun kommt "Veränderungs- Flash" Nummer drei an die Reihe.
Jeden Morgen den ich aufwache und in den Spiegel schaue, frag ich gar nicht mehr wer die Schönste im ganzen Land ist, denn meine Haare versauen mir derzeit die Chance auf den ersten Platz. Schneewittchen sieht aus wie ein "Streifenhörnchen", das sag ich euch. Ich laufe seit meinem Umzug im Februar nun mit schwarzen Haaren rum, vorher hatte ich wenigstens noch gelbe und lilane Extensions drinne, die das ganze ein bisschen aufgepeppt haben, hab sie dann aber aus Bock überfärbt. Naja, aufjedenfall muss eine Veränderung her, die Strähnchen- und Pinselspitzen Kombo sieht im grunde genommen richtig scheiße aus :D. Da ich für den Sommer heller werden möchte, habe ich mir etwas in dieser Art vorgestellt:





Habe wie Ihr seht drei Farbbeispiele zusammengestellt, was denkt ihr würde mir am besten stehen?!


AB oder eher C?!


Xoxo Kina

Donnerstag, 14. Juni 2012

I Get A Dog!

Hey Leute,

eigentlich wollte ich zuerst den "Weg zum Glück" posten, dennoch gibt es im Moment ein Thema das mich sehr beschäftigt und deswegen den Vortritt bekommt.


Als ich im Februar nach Hamburg zog, merkte ich recht schnell allein sein ist nicht so toll wie gedacht. Viel schöner ist es wenn du Heim kommst, jemand wartet auf dich und freut sich genauso dich zu sehen wie du ihn. Da jeder Topf irgendwann seinen Deckel findet, ich mich aber für einen Wok halte, spreche ich hier nicht von einem Mann, sondern von einem Haustier. Ich selbst bin mit Hunden und Katzen groß geworden und weiß was dies bezgüglich Verantwortung heißt. Im Laufe der Jahre, habe ich mich dennoch mehr zu Hunden als zu Katzen hingezogen gefühlt und deshalb im April diesen Jahres beschlossen einen Hund aus Spanien zu adoptieren. Mein erster Versuch ging nach hinten los, Aufgrund meines Alters hielten die Pfleger mich für "verantwortungslos" und "zu jung". Versuch zwei folgte dem ersten und diesmal war der Grund: "Der Hund soll in eine Familie!" Okay, ich fragte mich immer mehr was diese Leute wohl noch für Ansprüche haben, bevor sie einen Hund vermitteln. Nur mal so zur Info: diese Tiere stammen alle aus spanischen Tierheimen die total überfüllt sind. Muss man ernsthaft so hohe Ansprüche haben?! Kann man nicht in erster Linie an den Hund denken und ihm möglichst schnell ein neues Zuhause wünschen?! Nein, anscheind war das unwichtig. Da ich eine starke Person bin und unbedingt einem dieser Tiere ein neues Zuhause bieten wollte, gab ich nicht auf und startete Versuch Nummer drei. Diesmal ging es um einen Listenhund. "Thor" ist ein Presa Canario, 9 Monate alt, hat kupierte Ohren und starke HD. Dennoch starrte ich ihn an und mein Herz sagte mir: "Das ist er, das ist der Hund dem du ein neues Glück verschaffen möchtest!" Also kontaktierte ich die angegebene E- Mail Adresse in der Hoffnung auf eine Antwort. 15 Stunden später schaute ich gespannt nach und traute meinen Augen nicht, das erste Mal, dass jemand positiv geantwortet hatte. Die Dame und ich unterhielten uns über verschiedene Dinge, unter anderem das "Thor" einen Wesenstest machen müsse um in Deutschland gehalten zu werden. Um euch einen kurzen Überblick zu verschaffen: es gibt verschiedene Arten von Listenhunden, diese werden in zwei Kategorien unterteilt. K1: Die Rasse ist als gefährlich aufgeführt. K2: Die Gefährlichkeit der Rasse wird vermutet, kann aber widerlegt werden (Wesenstest). Im kurzen gesagt: Listenhunde der Kategorie 1 dürfen in Deutschland aus Sicherheitsgründen nicht gehalten werden. Listenhunde der Kategorie 2 können mit bestehen eines Wesenstestes nach Deutschland eingeführt und auch gehalten werden. Da ich mich im Vorfeld schon kundig machte, konnten wir das Thema schnell abhaken und das nächste: "Wohnungbesichtigung" anschlagen. Wie ihr im Vorfeld gelesen habt, habe ich mich tierisch über zu hohe Ansprüche aufgeregt. Das einzige wo ich den Vermittlern wirklich zustimme- natürlich sollte man vorher schauen wo das Tier in Zukunft leben soll. Ich meine, schaut mal Fern oder hört Radio man bekommt ja dies bezüglich leider genug negatives mit. Die Pflegerin vereinbart nun einen Besichtigungstermin. Desweiteren haben wir soweit alles besprochen und ich freue mich sehr darauf "Thor" hoffentlich schon bald bei mir zu haben






Ps: falls auch ihr helfen möchtet, schaut auf http://www.tierisch-grenzenlos.de/ vorbei!!



Xoxo Kina

Dienstag, 12. Juni 2012

Welcome To Hell- My Life In St. Pauli

Hallo Leute,



ursprünglich wollte ich den Blog erst in 3 Tagen veröffentlichen aber ich halte es nicht mehr aus!


Soo, ihr fragt euch sicherlich wie ich auf den Titel "Welcome To Hell- My Life In St. Pauli" komme?!

Wie der Großteil von euch weiß, bin ich seit dem 01. März 2012 Stripperin im Safari Nachtcabaret auf der Großen Freiheit. Einen guten Teil ihrer Bekanntheit verdankt die Straße den in früheren Jahren dort zahlreich anzutreffenden Nachtclubs, wie dem Salambo, Safari, Colibri, Regina und anderen, die sich dadurch auszeichneten, dass sie nicht nur Striptease boten, sondern darüber hinaus auch den Geschlechtsakt teilweise in Kostümen auf der Bühne zeigten. Die meisten dieser Clubs sind inzwischen geschlossen. Wir, das Safari, sind sozusagen die einzigen überlebenden.

Da unser Lokal zum Gebiet der "Hells Angels" gehört, habe ich beschlossen "Welcome To Hell" zu wählen.

Zudem war meine Anfangszeit in Hamburg im wahrsten Sinne des Wortes- die HÖLLE!

Stell dir einmal vor, du gehst 520 Km von Zuhause weg, lässt alles stehen und liegen und willst ein komplett neues Leben anfangen, kennst kaum eine Sau und musst mit deinen zarten 19 Jahren aufeinmal eine Wohnung bezahlen, Einkäufe tätigen und jeden Pfennig umdrehen?! 

Früher gab es Papa und Mama die sich um Miete, Essen und Trinken und deine Bedürfnisse gekümmert haben, Freunde, die dir zugehört haben wenn es dir schlecht ging und du jemanden brauchtest der ein offenes Ohr hatte. Von jetzt auf gleich fällst du durch einen Tunnel und bist in einer anderen Welt. Das so ruhige und sichere Leben, eingetauscht gegen "Sex, Drugs & Rock'n Roll"! 
Von Glück kann ich sprechen, dass ich letzten Juli Yulie kennengelernt habe und somit von Anfang an eine treue und liebevolle Freundin an meiner Seite hatte


Da ich gleich arbeiten muss und kaum noch Zeit habe, werde ich morgen "den Weg zum Glück" posten =)



Xoxo Kina